Bitte beachten Sie unsere verlängerten Lieferzeiten. Für individuell produzierte Netze beträgt die Lieferzeit aktuell ca. 10 - 15 Werktage. Wir bitten evtl. Lieferverzögerungen zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis!

Badmintonnetze und Netz-Zubehör für Badminton

Ein Badmintonnetz muss während des Spiels hohen Belastungen standhalten können. Echte Badminton-Profis befördern den Ball, genannt Shuttlecock bzw. Federball, nämlich mit Geschwindigkeiten von mehr als 250 km/h übers Spielfeld. Mit unseren qualitativ hochwertig verarbeiteten Badmintonnetzen aus strapazierfähigem Material sind Sie für diesen Sport bestens ausgestattet. Wie alle unsere Netze unterliegen sie strengen Qualitätskontrollen und sorgen auch bei dauerhaftem Einsatz für langlebigen Spielspaß.

Eine kompetente Beratung gehört für uns übrigens dazu: Kontaktieren Sie uns bei Fragen zu Ihrem gewünschten Badmintonnetz oder anderen Produkten unseres Sortiments daher gerne auch telefonisch!

Welches Badmintonnetz ist das Richtige für mich?

In unserem Online-Shop finden Sie verschiedene Badmintonnetze, die auf unterschiedliche Bedürfnisse zugeschnitten sind. Für höchste Anforderungen empfehlen wir unsere nach DIN EN 1509 gefertigten Netze, die beispielsweise für Turniere und im Profibereich unerlässlich sind. Sie sind in zwei verschiedenen Stärken erhältlich. 2 Für Freizeitsportler hingegen eignet sich auch ein Badminton-Trainingsnetz hervorragend. Es gibt sie in den Farben Rot oder Schwarz sowie in unterschiedlichen Stärken. Aber auch unser sogenanntes Freizeit-Set ist eine ideale Anschaffung für Hobbyspieler. Das mobile Badmintonnetz kann mithilfe des im Set enthaltenen Zubehörs ganz leicht aufgebaut werden. Pfosten, Spannleinen und Erdanker zur Befestigung des Badmintonnetzes sowie Markierungslinien und eine praktische Tasche für den leichten Transport des Sets sind hier schon mit enthalten.

Netze für Sporthallen:
Zudem bieten wir Netz-Garnituren für Hallen mit mehreren Badminton-Feldern an. Hierbei erhalten Sie Sets bestehend aus zwei, drei bzw. vier Badmintonnetzen aus Nylon sowie einem Kevlarseil in passender Länge. Die Größe der Maschen liegt bei 18mm.

Befestigung des Badmintonnetzes – so geht’s:

Das Badmintonnetz wird an der oberen Netzkante mit Hilfe eines Stahl- oder Kevlarseils zwischen zwei Netzpfosten gespannt. Zur Fixierung kommen dabei verschiedene Spannvorrichtungen zum Einsatz. Anschließend wird das Netz seitlich mit Leinen befestigt, damit es nicht verrutschen kann. Hierfür sind in den Ecken des Badmintonnetzes kleine Ösen eingearbeitet, mit denen die Leinen am Pfosten fixiert werden können.

Erforderliches Zubehör für die Befestigung des Badmintonnetzes finden Sie auch in unserem Online-Shop. Hier sind unter anderem Gurtspanner mit Klemmschloss oder Ratsche sowie Seile und Spannleinen erhältlich.

In welcher Höhe wird das Badmintonnetz befestigt?

Zwar darf das Badmintonnetz beim Spiel nicht mit dem Körper oder Schläger berührt werden, dennoch muss sichergestellt werden, dass es auch nach Spielfehlern in der vorgeschriebenen Höhe sicher hängt. An den Pfosten wird das Netz in einer Höhe von 1,55 m befestigt. Es sollte dabei so straff gespannt sein, dass es in der Mitte nicht zu sehr durchhängt. Bei Turnieren und im Profibereich ist für die Mitte des Badmintonnetzes hierbei laut Regelwerk eine Höhe von exakt 1,524 m vorgesehen.

Ein korrekt gespanntes Badmintonnetz ist übrigens unerlässlich, damit bestimmte Techniken der Spieler nicht an einer abweichenden Höhe scheitern können. Beispielsweise wird beim sogenannten Heben der Ball sehr knapp über die 3 Netzkante gespielt. Beim Stechen wird der Shuttlecock ins Trudeln gebracht und ebenfalls möglichst knapp über dem Badmintonnetz zum Gegner befördert, sodass dieser den Ball nur schwer kontrollieren kann. Für den Erfolg der im Training erlernten Spielgenauigkeit ist die exakte Einhaltung der festgelegten Höhe des Badmintonnetzes daher so wichtig.

Unterschied Badminton vs. Federball

Im Gegensatz zu Badminton ist Federball eher ein Freizeitsport, welcher meist im Freien und ohne Badmintonnetz gespielt wird. Umgangssprachlich kommt es jedoch oftmals zur Verwechslung beider Begriffe. Hierbei wird Badminton, der ein richtiger Wettkampfsport ist, dann fälschlicherweise als Federball bezeichnet.

Beim Federball gibt es unterschiedliche Spielvarianten, die dem Badminton bis auf den verwendeten Ball und die dünnen Carbon-Schläger überhaupt nicht ähnlich sind. Das Zurücktreiben des Gegners durch kräftige Schläge ist beispielsweise eine beliebte Outdoor-Variante des Sports. Fällt der Ball auf den Boden, muss der Kontrahent an dieser Stelle weiterspielen. Das Spiel im Freien ist jedoch aufgrund der Flugeigenschaften des Federballs oftmals erschwert und wird bereits durch leichten Wind stark beeinflusst.

Crossminton – wie Badminton ohne Netz

Es gibt aber auch noch viele andere Spielvarianten des Badmintons. Crossminton beispielsweise wird zwar ohne ein Badmintonnetz gespielt, jedoch sind die zwei Spielfelder durch eine größere Entfernung (ca. 20 m) voneinander getrennt. Gespielt wird mit Schlägern, die denen beim Squash recht ähnlich sehen. Außerdem werden andere Federbälle benutzt (sogenannte Speeder), die zudem weniger windempfindlich sind.

Für wen ist Badminton geeignet?

Badminton ist der ideale Sport, um sich körperlich auszupowern. Auch wenn es für Laien nicht so aussieht, erfordert das Spiel neben schneller Reaktionsfähigkeit, Geschicklichkeit und der richtigen Technik eine ganze Menge Ausdauer. Die Spieler sind ständig in Bewegung und können ihre Kondition damit auf Dauer quasi spielend verbessern.

Tipp für experimentierfreudige Outdoor-Sportler:
Unser mobiles Badmintonnetz (Freizeit-Set) ist ideal geeignet für Freunde moderner 4 Sportarten und Spielvarianten! Es kann von den Maßen her nämlich auch ideal als Ersatz für das Netz bei den Sportarten Federfußball sowie Footbag herhalten.

Aufbau Badmintonnetz Outdoor:

Legen Sie zunächst die Markierungslinien für das Badminton-Spielfeld aus und befestigen es mit Erdnägeln im Boden. Die Netzpfosten werden an der Mitte der Seitenlinie platziert und das Badmintonnetz jeweils an zwei Haken seitlich eingehängt. Letztere sind in der Höhe justierbar und können durch leichte Schraubbewegungen fixiert werden. Mithilfe von Erdankern wird die am Netzpfosten eingehängte Spannleine am Boden befestigt und hält diesen hierdurch in Position. Anker und Pfosten sollten dabei ein Dreieck bilden. Eine bebilderte Anleitung zum korrekten Aufbau dieses Badmintonnetzes und weitere unserer Produkte können Sie übrigens hier kostenlos herunterladen!

Unsere Netze für andere Outdoor-Sportarten finden Sie hier:

Volleyballnetz kaufen

Beachvolleyballnetz kaufen